graph

Entwicklung der Talentknappheit

Weltweit haben wir festgestellt, dass mehr Arbeitgeber als je zuvor Mühe haben, offene Stellen zu besetzen. In der Schweiz zeigen die aktuellsten Daten, dass der Prozentsatz der Arbeitgeber, welche mangelnde Kompetenzen als grösstes Hindernis angeben, mit 33% unter dem globalen Durchschnitt liegt.

Erfahren Sie mehr über die weltweite Talentknappheit

Auf Englisch

Rekrutierungsschwierigkeiten nach Unternehmens-
grösse

In der Schweiz haben die Grossunternehmen (250 Mitarbeitende und mehr) die grössten Schwierigkeiten bei der Stellenbesetzung, gefolgt von mittleren Unternehmen (50 – 250 Mitarbeitende), kleinen Unternehmen (10 – 49 Mitarbeitende) und Kleinunternehmen (weniger als 10 Mitarbeitende).

TS Test Charts - Size

Die gefragtesten Berufe in der Schweiz

Bei den meistgesuchten Berufen in der Schweiz belegen Facharbeitende den ersten Platz, gefolgt von Handelsvertretern und Angestellten in Management und Geschäftsführung.

role-1-v2
role-2-v2
role-3-v2
role-4-v2
role-5-v2
role-6-v2
role-7-v2
role-8-v2
role-9-v2
role-10-v2

Hauptgründe für die Talentknappheit

Mangel an Fachkompetenzen, Kandidaten und Berufserfahrung sind die Hauptgründe für die Talentknappheit in der Schweiz.

Unternehmen digitalisieren, automatisieren und transformieren ihre Prozesse. Vor diesem Hintergrund ist es ein grosser Wettbewerbsvorteil, wenn sie in der Lage sind, Kandidaten mit der passenden Kombination aus Fachkompetenzen und menschlichen Stärken zu finden.

TS Test Charts - Drivers
Farbcode
  •  Mangel an Kandidaten
  •  Mangel an Berufserfahrung
  •  Mangel an Fachkompetenzen
  •  Mangel an Soft Skills
  •  Zu hohe Lohnforderungen
  •  Unternehmensspezifisches Problem
  •  Andere Gründe

Mögliche Strategien für Arbeitgeber

Wer im digitalen Zeitalter Erfolg haben will, muss schneller und zielgerichteter Vorgehen als je zuvor. Um mit der Skills Revolution Schritt halten zu können, sollte eine effiziente Talentmanagement-Strategie folgende vier Elemente umfassen: Aufbauen, erwerben, entleihen und fördern.

Aufbauen
1_Build-01

In eine Lern– und Weiterbildungskultur investieren, um die Talentpipeline auszubauen

Erwerben
2_Buy-01

Identifizierung der besten Talente an externen Märkten

Entleihen
3_Borrow-01

Pflege der externen Talentpools um vorhandene Kompetenzen zu ergänzen

Fördern
4_Bounce-01

Unterstützung der Mitarbeitenden, damit sie innerhalb oder ausserhalb des Unternehmens neue Rollen übernehmen und den nächsten Schritt auf der Karriereleiter machen können

Lassen Sie uns über die Herausforderungen sprechen, die der Talentmangel mit sich bringt.